Sonntag, 04. September 2022, 18:30 Uhr
Am Europäischen Tag der Jüdischen Kultur 2022 lädt die Jüdische Gemeinde Pforzheim zu einem Konzert mit der “Lechaim Band“ ein.

Die Lechaims sind eine israelische Live-Musikband mit Leadsängerin Olla, Liad Vanounou, Nimrod Lieberman, Moshe und Ofer Wetzler. Jedes Bandmitglied bringt seine gesammelten Talente und Charisma ein, mit dem erklärten Ziel, das Publikum zu grooven – und zwar vom Anfang bis zum Ende der Veranstaltung. Damit haben sie Erfahrung, da sie viel auf Hochzeiten sowie auf Bar- und Bat Mizwa-Parties auftreten. Immer auf hohem Niveau und mit funky Eleganz. Ihr Repertoire setzt sich aus verschiedenen Sprachen zusammen: Hebräisch, Englisch und Russisch. Top-Hits, Tanz-Hits, easy/smooth und natürlich israelisch.

Der Eintritt ist frei. Spenden werden gerne entgegengenommen.
Um Anmeldung wird gebeten unter: info@jgpf.de

Eine Veranstaltung mit freundlicher Unterstützung des Zentralrat der Juden in Deutschland.

Foto: Anton Tal

Jüdische Gemeinde Pforzheim K.d.ö.R.

Emilienstr. 20-22, 75172 Pforzheim
www.jgpf.de

Sonntag, 04.09.2022
Beginn: 18:30 Uhr
Ort der Veranstaltung:
Gemeindezentrum, Jüdische Gemeinde Pforzheim
Emilienstr. 20-22, 75172 Pforzheim

 

Sonntag, 04. September 2022, 17:00 Uhr
Am Europäischen Tag der Jüdischen Kultur 2022 lädt die Jüdische Kultusgemeinde Karlsruhe zu einem Konzert mit den “Damen und Herren Daffke“ ein.

Vier Stimmen und ein Klavier, das sind die Daffkes - fünf befreundete Musiker um Ilan Bendahan Bitton, die sich im Sommer 2014 zusammentaten. Nach einem fulminanten Start beim Festival junger Künstler in Bayreuth bespielen die Daffkes inzwischen große und kleine Bühnen des Landes mit ihren abendfüllenden Programmen.

Dieser Konzertabend „Wie werde ich reich und glücklich?“ ist ein musikalischer Handlungsvorschlag: Was ist Glück? Wieviel Geld ist genug? Was braucht der Mensch? Die Daffkes stellen sich den großen Fragen des Lebens. Mal nachdenklich, mal euphorisch, aber immer in gewohnter Daffke-Manier. Ob mit Melodien von Friedrich Hollaender, den kessen Vokalsätzen der Comedian Harmonists oder den sehnsuchtsvollen Chansons von Kurz Weill – die Daffkes sezieren die Sehnsüchte der 1920er Jahre und finden überraschende Übereinstimmungen zu den Begierden des modernen Menschen. Dieser Abend lässt das Publikum „reicher“ zurück – also reicher an Erkenntnissen und auf jeden Fall glücklicher. Eine Daffke-Chanson-Revue mit Werken jüdischer und verfemter Künstler: Friedrich Hollaender, Kurz Weill, Fritz Löhner-Beda, Mischa Spoliansky und Stefan Wolpe.

Eintritt: 10,00 € / Abendkasse

Eine Veranstaltung mit freundlicher Unterstützung des Zentralrat der Juden in Deutschland.

Foto: Thomas Viktor

Jüdische Kultusgemeinde Karlsruhe K.d.ö.R.

Knielinger Allee 11, 76133 Karlsruhe
www.jg-karlsruhe.de

Sonntag, 04.09.2022
Beginn: 17:00 Uhr
Ort der Veranstaltung:
Gemeindezentrum, Jüdische Kultusgemeinde Karlsruhe
Knielinger Allee. 11, 76133 Karlsruhe

T+49 721 720 35
info@jg-karlsruhe.de

 

Sonntag, 04. September 2022, 14:00 Uhr
Am Europäischen Tag der Jüdischen Kultur 2022 lädt die Israelitische Kultusgemeinde Baden-Baden zu einem Konzert mit dem Duo “Alma Gemela“ ein.

Das Duo “Alma Gemela", bestehend aus Natalia Volkova (Klavier, Gesang) und Alfredo Ramirez (Percussion, Gesang), präsentiert jüdische Weltmusik mit deutlichem Akzent auf lateinamerikanischer Musik. “Alma Gemela“ (übersetzt: Zwillingsseele) ist eine interkulturelle Begegnung von zwei musikalisch verwandten Seelen – einer russisch-jüdischen Sängerin, deren Herz seit ihrer Kindheit für Südamerika schlägt und einem peruanischen Percussionisten, der seine Kultur in Europa bekannter machen möchte.

Mit ihrem internationalen literarisch-musikalischen Projekt “A libe-regn“ möchte das Duo kulturelle und emotionale Brücken zwischen Ländern und Generationen bauen. Das besondere Programm wird in Form eines zweiteiligen Konzerts präsentiert. Im ersten Teil widmet sich “Alma Gemela“ der Lyrik des modernen israelischen Dichters, Schriftstellers, Journalisten und Dramatikers Michael Felsenbaum. Die Sprache der Musikstücke ist jiddisch, alle handeln von der Liebe. Im zweiten Teil werden ältere und moderne jüdische Songs in Ladino, Ivrit und Englisch aufgeführt.

Der Eintritt ist frei.
Um Anmeldung wird gebeten unter: buero@ikg-bad.bad.de

Eine Veranstaltung mit freundlicher Unterstützung des Zentralrat der Juden in Deutschland.

Foto: Duo "Alma Gemela"

Israelitische Kultusgemeinde Baden-Baden K.d.ö.R.

Sophienstr. 2, 76530 Baden-Baden
www.ikg-baden-baden.de

Sonntag, 04.09.2022
Beginn: 14:00 Uhr
Ort der Veranstaltung:
Gemeindezentrum, Israelitische Kultusgemeinde Baden-Baden K.d.ö.R.
Sophienstr. 2, 76530 Baden-Baden

 

Diese Veranstaltung fand am Dienstag, 19. Juli 2022 um 19:00 Uhr in der Jüdischen Gemeinde Mannheim statt.

Mina Pradelski wurde 1947 im Dispaced Persons Camp (DP) Zeilsheim geboren. Nach dem Studium der Soziologie arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Sigmund-Freud-Institut im Rahmen des Projekts “Nachwirkungen massiver Traumatisierungen bei jüdischen Überlebenden der NS-Zeit“. Sie lebt in Frankfurt am Main, wo sie auch ehrenamtlich in der Jüdischen Gemeinde tätig ist.

2020 erschien ihr Roman “Es wird wieder Tag“, der auch im “Literarischen Quartett“ des ZDF besprochen wurde. Thema des Romans ist der Neubeginn jüdischen Lebens nach 1945 in Deutschland. Zur Handlung: Klara und Leon haben überlebt. Mit der Geburt ihres Sohnes Bärel wollen sie die Erinnerungen an Lager, Flucht und Verfolgung hinter sich lassen und ein neues Leben beginnen. Doch eine erschütternde Begegnung zwingt Klara, die dunklen Kapitel erneut aufzuschlagen. Mit viel Empathie und Kenntnis beleuchtet Pradelski die Zwischenwelt, in der sich ihre Figuren befinden – bei ihrem Weg aus dem DP-Lager und ihrem Kampf um ihre Zukunft.

Eintritt 7,00 € / Ermäßigt 5,00 €. Keine Voranmeldung erforderlich.

Eine Veranstaltung mit freundlicher Unterstützung des Zentralrat der Juden in Deutschland.

Foto: Joachim Unseld

Jüdische Gemeinde Mannheim K.d.ö.R.

F3 4, Rabbiner-Grünewald-Platz, 69115 Mannheim
www.jgm-net.de

Dienstag, 19.07.2022
Beginn: 19:00 Uhr
Ort der Veranstaltung:
Samuel-Adler-Saal, Jüdische Gemeinde Mannheim
F3 4, Rabbiner-Grünewald-Platz, 68159 Mannheim

 

Diese Veranstaltung fand am Freitag, 08. Juli 2022 um 17:00 Uhr in der Jüdischen Gemeinde Mannheim statt.

Das weltbekannte Ensemble mit Alexander von Zemlinsky, Aharon Harlap, Pavel Haas, Paul Hindenmith, Jean-Philippe Calvin präsentiert als Highlight die europäische Uraufführung des Stückes “Wind Conversations“ von Samuel Adler, Sohn und Ehrenmitglied der Gemeinde.

Das Konzert wird auf Deutsch moderiert.
Eintritt ist frei (Spenden werden gerne entgegengenommen). Keine Voranmeldung erforderlich.

Organisation: Samuel-Adler-Verein e.V.

Mit freundlicher Unterstützung:
Generalkonsulat des Staates Israel, Stadt Mannheim

Foto: Dafna Gazit

Jüdische Gemeinde Mannheim K.d.ö.R.

F3 4, Rabbiner-Grünewald-Platz, 69115 Mannheim
www.jgm-net.de

Freitag, 08.07.2022
Beginn: 17:00 Uhr
Ort der Veranstaltung:
Samuel-Adler-Saal, Jüdische Gemeinde Mannheim
F3 4, Rabbiner-Grünewald-Platz, 68159 Mannheim